Mit ihrem Soloprojekt "Rainbow Line" stellt Barbara Lahr ihr erstes komplett eigenständiges Album vor - mit ihr als Sängerin UND Produzentin.

Nach De-Phazz (als Front-Sängerin von "De|Phazz" auf dem vielbeachteten Debut-Album "Detunized Gravity") und dem groovigen Solo-Album "Lyrical Amusement", ebenfalls unter Baumgartner produziert, bietet sie uns dieses Mal mit "Rainbow Line" etwas völlig Neues und Überraschendes.

Schon als sie mit "Guru Guru", "Sanfte Liebe" oder "Janet the Planet" unterwegs war, Filme für Arte machte oder mit dem "NoTone Orchester" aus alten mit Saiten bespannten Auto- und LKW-Reifen schräge Töne lockte, war klar, daß Barbara Lahr sich nicht an Konventionen orientiert.

Im vergangenen Jahr dann hat sie phantastische Klänge produziert, sich, wie sie selbst sagt, von niemandem "reinquatschen" lassen und in völlig eigener Regie und Selbständigkeit ein Album produziert, das einen mit jedem neuen Stück wieder überrascht.

Die Lyrics dazu hat sie von Wolf Wondratschek "entliehen" (aus dem Gedichtband "Das leise Lachen am Ohr eines Anderen") und somit eine "merk-würdige" Mischung aus Wort und Ton zustande gebracht.

Lassen Sie sich entführen in die Welt der Barbara Lahr - eine wunderbare Reise wünscht Ihnen dabei Ihr neues Label für new format recordings: phazz-a-delic.